Vorstellung unserer Kooperationspartner

Um unsere Visionen umsetzen zu können, brauchen wir vertrauensvolle und engagierte Kooperationspartner, die vor Ort leben. Wir können ein Land und seine Kultur nie in dem Ausmaße kennen lernen, wie jemand, der in ihm aufgewachsen ist. Daher ist uns eine respektvolle Entwicklungszusammenarbeit mit Menschen wichtig, die mit Hingabe usere Projekte vor Ort leiten.

Die Erfolge dieser Projekte sind unser schönster Gewinn, aber nicht unser Verdienst. Jeder Erfolg den wir erkennen ist ein Erfolg der Kinder – die uns regelmäßig zeigen, dass sie Meister der schwierigsten Situationen sind. An ihrer Seite stehen unsere Kooperationspartner, die sie entsprechend fördern und stets ermutigen über sich hinaus zu wachsen.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen unsere Kooperationpartner unserer Projekte in Indien und Kenia vorstellen. Wir haben mit unseren Projektpartnern jeweils ein Interview geführt, das hier in Kürze zu finden sein wird...

M.B. und Harini Sadashiv

Unsere Projektpartner in Sullia, Sadashiv und seine Frau Harini, haben eine Stiftung gegründet. Mit dieser planen wir den Bau einer Schule inklusive einer Wohneinheit (Hostel) für geistig und körperlich beeinträchtigte Kinder. Informationen über den geplanten Schulbau können Sie hier finden. Derzeit werden mehr als 20 Kinder über ein Patenschaftsprojekt von uns unterstützt.

Lesen Sie hier das Interview mit M.B. und Harini Sadashiv

Waisenhaus in Kenia

Unser Projektpartner Benedict betreut in Iruma, Kenia, etwa 30 Kinder in einem kleinen Heim.

Lesen Sie hier das Interview mit Benedict

Frauenhaus Swadhar

Die Leiterin des Frauenhauses "Swadhar" in Tenali, Sister Nirmala.

Lesen Sie hier das Interview mit Sister Nirmala

Dorfprojekt

Sister Sarita (links im oberen Bild) ist unsere Partnerin im Dorfprojekt in Guntur. Sie wird unterstützt von Sister Denin (unteres Bild).

Lesen Sie hier das Interview mit Sister Sarita

"JMJ - Home for the disabled" und Slumschule

Unsere Projektpartnerin Sister Rosy kümmert sich in einem Heim in Trichy um unsere Kids und betreibt im nahegelegenen Slum eine Abendschule.

Lesen Sie hier das Interview mit Sister Rosy